Die Kirche S. Maria della Misericordia und das Collegio Papio in Ascona

Die Kirche S. Maria della Misericordia und das Collegio Papio in Ascona

Die Kirche S. Maria della Misericordia und das Collegio Papio in Ascona Die Kirche S. Maria della Misericordia in Ascona ist von grosser historischer und kunsthistorischer Bedeutung. Ein Teil der Kirche unterstand früher den Erzbischöfen von Mailand, der andere den Bischöfen von Como. Dies führte zu Auseinandersetzungen und Meinungsunterschieden über die jeweiligen Kompetenzen. In der Kirche befinden sich einer der grössten und kostbarsten spätgotischen Freskenzyklen des Tessins und ein bedeutendes Panorama von Werken aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. An die Kirche angebaut steht das Kollegium, das Ende des 16. Jahrhunderts dank einem Vermächtnis des Asconeser Wohltäters Bartolomeo Papio gegründet wurde. Die Anlage birgt einen der wichtigsten Renaissance-Kreuzgänge der Schweiz.

Preis
CHF 16.00
GSK-Mitgliederpreis
CHF 11.00
Typ:
Buch
Abbildungen
51
Seitenzahl
48
Autoren
Daniela Pace
Michela Zucconi-Poncini
Artikelnummer
SKF-0907D
Inhaltssprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
ISBN
978-3-03797-052-2
Verlag
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte