Die Kunstdenkmäler des Kantons Thurgau VIII. Rund um Kreuzlingen

Die Kunstdenkmäler des Kantons Thurgau VIII. Rund um Kreuzlingen

Der Band umfasst sieben Gemeinden rund um die Stadt Kreuzlingen im Norden des Kantons Thurgau. Der Hügelzug des Seerückens trennt das Gebiet in west-östlicher Richtung. Die nördlich am Ufer des Bodensees gelegenen Gemeinden Ermatingen, Gottlieben, Tägerwilen und Bottighofen sind wesentlich geprägt von der Nähe der deutschen Stadt Konstanz. Mit ihren markanten Kirchen- und Kapellenbauten, den stattlichen Fachwerkgebäuden ehemaliger Kehlhöfe, Mühlen und Gasthäuser sowie den häufig repräsentativ ausgestalteten ehemaligen Freisitzen weisen sie eine vielfältige Baukultur und eine grosse Zahl kunsthistorisch bedeutender Baudenkmäler auf. Von überregionaler Bedeutung sind die Schlösser Castell und Gottlieben, die beide im 19. Jahrhundert prägend umgestaltet wurden. Das Gottlieber Schloss verströmt seither mit einer neugotischen Seefront im venezianischen Stil einen Hauch von Venedig, Castell verwandelte sich in eine der imposantesten historistischen Schlossanlagen der Schweiz.

Die südlich des Seerückens gelegenen Gemeinden Wäldi, Kemmental und Lengwil bestehen aus zahlreichen Kleindörfern, Weilern und Einzelhöfen, in denen prächtigeFachwerkkonstruktionen und bunt beziegelte Kirchen Akzente setzen.

Prix
110,00 CHF
Prix membres SHAS
88,00 CHF
Type:
Buch
Illustrations
500
Nombre de pages
496
Auteurs
Alfons Raimann
Peter Erni
Regine Abegg
Numéro d'article
KDS-0125D-PRT
Langue
Deutsch
Année de parution
ISBN
978-3-03797-116-1
Numéro de volume
125
Maison d'édition
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte