Landgut und Schloss Charlottenfels

Unweit von Schaffhausen erhebt sich hoch über dem Rhein Schloss Charlottenfels, eines der aussergewöhnlichsten und repräsentativsten Bauwerke des Kantons. Die Villa steht auf einer Anhöhe in Neuhausen am Rheinfall und ist weithin sichtbar. Bauherr dieses monumentalen Gebäudes war der Schaffhauser Heinrich Moser, einer der bedeutendsten Industriepioniere der Region. Mosers Landsitz entstand in einer damals weitgehend unverbauten Landschaft. Sein Herrschaftsgebäude zählt zu den ersten Villenbauten, die ab Mitte des 19. Jahrhunderts ausserhalb der Stadt Schaffhausen erstellt wurden. Welch eindrückliches Bild das Bauwerk Reisenden bot, die mit Kutsche oder Bahn zum Rheinfall fuhren, lassen zeitgenössische Darstellungen und Reiseführer erahnen, die «Schloss Charlottenfels» als Sehenswürdigkeit aufführen. Aufgrund der für Schaffhauser Verhältnisse ungewöhnlichen Erscheinung beeindruckt dieses einzigartige Bauwerk seine Besucher noch heute. Dies beruht zum einen auf seinem Interieur von ausserordentlicher künstlerischer und qualitativ hochwertiger Handwerkskunst; zum anderen zeugt die Villa wie kein anderer Bau in Schaffhausen von einer Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs, vom Selbstbewusstsein des aufstrebenden Grossbürgertums und nicht zuletzt von der Heimkehr eines erfolgreichen Unternehmers aus dem Zarenreich.

Preis
CHF 13.00
GSK-Mitgliederpreis
CHF 10.00
Typ:
Buch
Abbildungen
39
Seitenzahl
40
Autoren
Mandy Ranneberg
Nathalie Walter
Artikelnummer
SKF-0965D
Inhaltssprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
ISBN
978-3-03797-182-6
Verlag
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte