Die Campagne Bellerive - das Bonstettengut in Thun-Gwatt

Die Campagne Bellerive - das Bonstettengut in Thun-Gwatt

Die spätbarocke Campagne Bellerive in Thun-Gwatt wurde 1763 für einen Urenkel des Postgründers Beat Fischer erbaut. Hauptmerkmal der Anlage und eine grosse Geste im Stil europäischer Fürstenhöfe ist die auf das Dreigestirn von Eiger, Mönch und Jungfrau ausgerichtete Hauptachse, an der sich Alleen, das Herrenhaus «entre cour et jardin» und der Kanal aufreihen. 1898 erwarb die Familie von Bonstetten die Campagne. Ihr verdankt das Ensemble den englischen Landschaftspark am See. Seit 1960 ist das «Bonstettengut», zu dem nach wie vor ein Landwirtschaftsbetrieb gehört, in öffentlicher Hand.

Preis
CHF 16.00
GSK-Mitgliederpreis
CHF 11.00
Typ:
Buch
Abbildungen
97
Seitenzahl
60
Autoren
Franziska Streun
Jürg Hünerwadel
Artikelnummer
SKF-0983D
Inhaltssprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
ISBN
978-3-03797-246-5
Bandnummer
Serie 99, Nr. 983
Verlag
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte