Berufsfachschule Basel

Berufsfachschule Basel

An der Kohlenberggasse 10, an zentraler Lage hoch über der Steinenvorstadt, thront die vom Basler Architekten Hans Bernoulli entworfene frühere Frauenarbeitsschule, die heutige Berufsfachschule Basel. Zu seiner Entstehungszeit war der repräsentative Bau des späten Historismus weithin sichtbar; inzwischen verdecken ihn neuere Häuser an der gegenüberliegenden Strassenseite fast ganz. Im November 1990 wurde das Schulhaus in die Liste der schützenswerten Basler Bauten aufgenommen und gilt seit 2004 als staatseigenes Denkmal der Klasse A. In den Jahren 2006 bis 2012 wurde es behutsam restauriert. Erbaut wurde die Schule in den Jahren 1914 bis 1916. Sie steht am Ende einer imponierenden Reihe von Basler Schulbauten. Zwischen 1874 und 1907 wurden 23 neue Schulhäuser errichtet. Das war vor allem wegen der enormen, durch die Industrialisierung verursachten Zuwanderung nötig: Wie vielerorts in Europa strömten die Menschen aus der ländlichen Umgebung in die Stadt um als Fabrikarbeiter ein Auskommen zu finden.

Preis
CHF 13.00
GSK-Mitgliederpreis
CHF 10.00
Typ:
Buch
Abbildungen
45
Seitenzahl
40
Autoren
Alfred Ziltener
Artikelnummer
SKF-0970D
Inhaltssprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
ISBN
978-3-03797-183-3
Verlag
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte